Luftpost

Theodor

Theodors Geschichte

5 Responses

  1. Karoline sagt:

    Nach einer langen Zeit in dem wohlig-warmen Laubhaufen schüttelte sich ein kleiner Igel und schnüffelte in den Frühlingshimmel.

  2. Lotte sagt:

    Als erstes ging er zu einem Apfelbaum und er rüttelt und schüttelt ihn. Doch kein Apfel fiel herunter.

  3. Hannah G. sagt:

    „Da muss ich wohl Goldmariechen fragen, sie kennt sich doch mit Apfelbäumen aus“, dachte der Igel und machte sich auf die Suche.

  4. Martha sagt:

    Der Igel dachte: „als erstes schaue ich im Brunnen nach“ und wackelte zum Brunnen…
    Doch der Brunnen war leer! Gerade als sich der Igel wieder auf den Heimweg machen wollte rief eine Stimme „Hilfe! Hilfe!“. Die Stimme kam aus dem Brunnen. Der Igel rannte mit seinen kleinen Beinen so schnell wie er nur konnte zum Brunnen.

    Fortsetzung folgt…

  5. Martha sagt:

    Und als er hinein schaute sah er Goldmariechen, ganz hilflos in der dunklen Tiefe!
    Sie schwamm da im Wasser und hielt sich an den glitschigen Brunnensteinen fest.
    der Igel strengte seinen Kopf an und hatte eine Idee. eilig holte er sein Springseil und ließ es in den Brunnen hinab. Aber sein Igelspringseil reichte nicht bis zu Goldmariechen. Der Igel schluckte und sagte Hui!!! Da fiel ihm ein, das er ja seine Hängematte mit einem Seil an die Regentonne gebunden hatte. Das band er schnell ab und verknotete es mit seinem Springseil.Nun reichte es bis zu Goldmariechen die daran hochkletterte.

Schreib‘ die Geschichte weiter!

Alle Beiträge werden im Luftpost-Lektorat geprüft!